Region 
Neuregistration Noch kein Mitglied?| Nickname 
Kennwort 
Finde 
 

AUF ZU NEUEN UFERN!

SO GELINGT DAS AUSTAUSCH- ODER ZWISCHENJAHR

Bald ist die obligatorische Schulzeit vorbei oder die Matur bestanden. Du überlegst, was danach kommt, und planst ein Zwischenjahr. Eine Chance – für dich ganz privat und auch beruflich. Ein gut genutztes Zwischenjahr kann eine Investition in die Zukunft sein. Du solltest aber frühzeitig planen.

Sind Sprachkenntnisse für deinen späteren Job wichtig? Am einfachsten lernst du, wenn du eine Sprache ständig hörst. Das gelingt z. B. mit einem Sprachkurs im Ausland oder bei einem Tapetenwechsel – als Au-pair in einer Gastfamilie im Welschland oder Tessin. Vielleicht ist ein sozialer Beruf dein Ziel. Dann ist ein soziales Praktikum, das viele Institutionen anbieten, ideal. Du kannst Berufsluft schnuppern, im Gespräch mit Kollegen mehr erfahren und Pluspunkte für eine spätere Bewerbung sammeln. Praktika sind in vielen Bereichen möglich. So z. B. auch im Rahmen ökologischer Projekte. Bei Sozialeinsätzen und längeren Sprachaufenthalten ist es wichtig, die Bedingungen (z. B. Mindestalter, obligatorische Vorbildung, Versicherungen, Visumspflicht) genau abzuklären. Ein Tipp: Vor dem Zwischenjahr ist nach dem Zwischenjahr. Plane schon jetzt, was du im Anschluss machst!

 

LINKS

Auf www.berufsberatung.ch gibt es nicht nur Infos über Austauschprogramme im In- und Ausland. Ein guter Service sind die vielen Links zu Jugendaustausch-Initiativen wie z.B. www.intermundo.ch, www.icye.ch oder www.echanges.ch  Dazu kommen Buchtipps.

Als Au-Pair in einer fremdsprachigen Familie leben, arbeiten und lernen? www.compagna.ch ist eine Vermittlungsstelle, die weiterhilft.

Die Schweizer Verwaltung hat mit www.swissemigration.ch eine praktische Website aufgeschaltet, auf der du alles Wissens- und Bedenkenswerte findest, wenn du einen Arbeitsaufenthalt im Ausland planst.

JUGEND IN AKTION ist ein Programm von verschiedenen europäischen Staaten zur Förderung des Austausches unter Jugendlichen in Europa. Im Gegensatz zu den bekannteren Bildungsprogrammen (Erasmus, Leonardo) legt JUGEND IN AKTION den Schwerpunkt auf ausserschulische Aktivitäten. Dabei sollen vor allem Methoden des nicht formellen Lernens angewandt werden.

Wenn du bereits eine Berufsausbildung hast und vor einer Festanstellung noch im Ausland Berufsluft schnuppern möchtest, kannst du das z.B. als Stagiaire oder Trainee tun. Mehr Infos hat der Bund zusammengestellt auf seiner Site.

Magst du die freie Natur und bist an neuen Erfahrungen interessiert? Dann könnte ein freiwilliger Einsatz auf einem Bauernhof eine spannende Erweiterung deines Horizonts sein. Plätze und viele nützliche Informationen vermittelt Agriviva. Die Website bietet zudem eine wirklich umgangreiche und sympathische Linkliste mit verwandten Organisationen, die ihrerseits Angebote anbieten wie z.B. Freiwilligenarbeit im Bergwald oder Praktikumsplätze im In- und Ausland, die mit einer Sprachschule kombiniert werden können.

NÜTZLICHE ADRESSEN IN DEINER REGION

Du möchtest direkt mit jemandem in deiner näheren Umgebung sprechen? Hier haben wir für dich Adressen zum Thema zusammengestellt. MEHR

DOWNLOAD

Hier kannst du jugendinfo.gr by tschau.ch, das Handbuch für Jugendliche in Graubünden downloaden.

WERBEMATERIAL

Visitenkarten und Plakate einfach online bestellen. MEHR