Region 
Neuregistration Noch kein Mitglied?| Nickname 
Kennwort 
Finde 
 

PICKEL

WARUM AUSGERECHNET JETZT?

Es gibt wohl niemanden, der Pickel mag. Aber vielleicht ist es ein kleiner Trost für dich, dass fast alle Jugendlichen mehr oder weniger stark unter Pickeln und Mitessern leiden. Das hat auch mit der Hormonumstellung während der Pubertät zu tun: Der Körper produziert mehr Talg. Wenn eine Talgdrüse verstopft ist, kann ein Mitesser entstehen. Und wenn sich das Ganze noch etwas entzündet, gibt’s einen Pickel. Kein Grund, sich dafür zu schämen – du kannst nichts dafür.

LINKS

lilli.ch ist eine tolle Fundgrube bei allen Fragen, die sich um den Körper, Beziehungen und Sexualität drehen. Wenn du genau wissen möchtest, was sich in deinem Körper abspielt, wenn du Pickel bekommst, kannst du in der Suchmaschine einfach den Suchbegriff Pickel eingeben. Du erhältst dann eine ganze Palette an Detailinfos, die das Thema vertiefen und abrunden.

 

WAS DU TUN KANNST

Auch wenn’s in den Fingern juckt und es der erste Reflex ist: Den Pickel solltest du nicht ausdrücken. Pickel, an denen man herumdrückt, können sich zusätzlich entzünden und kleine Narben hinterlassen. Möchtest du dir etwas Gutes tun? Das gelingt, wenn du deine Haut in der Pubertät so pflegst:

  1. Die Haut regelmässig waschen mit warmem Wasser und einer alkalifreien, ph-neutralen, möglichst natürlichen Seife oder einem entsprechenden Gel, das für jugendliche Haut geeignet ist. Wenn du dir nicht sicher bist, beraten dich deine Drogerie oder Apotheke gern.

  2. Verwende keine fettende Creme. Gut ist eine Hautlotion, die Feuchtigkeit spendet und für fettige, jugendliche Haut entwickelt ist. Frage ohne Hemmungen nach beim Verkaufspersonal, falls du unsicher bist.

  3. Wenn du dich schminkst: Immer daran denken, dich am Abend abzuschminken. Das tut der Haut gut – sie erholt sich nämlich über Nacht.

  4. Weil sich die Haut nachts erholt, ist genügend Schlaf sehr wichtig! Die Haut mag zudem frische Luft und Bewegung. Du kennst das bestimmt, wie angenehm es ist, wenn die Haut durchblutet ist und zudem schön rosig aussieht. Also: rausgehen, joggen, sich bewegen und im Idealfall auch noch gleich viel gute Laune mitnehmen.

  5. Viel trinken: Wasser, ungezuckerte Kräuter- und Früchtetees. Und es stimmt: Alkohol, Kaffee und auch Rauchen tun der Haut nicht besonders gut.

  6. Sich ausgewogen ernähren: Gemüse, Früchte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Fisch und Fleisch enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die nicht nur fit machen, sondern die Haut von innen pflegen.

  7. Sprich deinen Hausarzt/deine Hausärztin an, wenn du unter starker Akne leidest und deine Haut sich ständig entzündet.

NÜTZLICHE ADRESSEN IN DEINER REGION

Du möchtest direkt mit jemandem in deiner näheren Umgebung sprechen? Hier haben wir für dich Adressen zum Thema zusammengestellt. MEHR

DOWNLOAD

Hier kannst du jugendinfo.gr by tschau.ch, das Handbuch für Jugendliche in Graubünden downloaden.

WERBEMATERIAL

Visitenkarten und Plakate einfach online bestellen. MEHR